Aktuelles (26.05.2017)

 

Zum Beitrag "Schandfleck am Ortseingang wird beräumt", Freie Presse, Ausgabe Glauchau, vom 26. Mai 2017

Mit großer Verwunderung und großem Entsetzen hat die Stadtverwaltung Meerane den Beitrag „Schandfleck am Ortseingang wird beräumt“, Freie Presse, Ausgabe Glauchau vom 26. Mai 2017, zur Kenntnis genommen.

„Blickfang“ des Beitrages ist ein Foto, welches ein völlig vermülltes Gelände zeigt, mit der Bildunterschrift: „Willkommen in Meerane: die etwas andere Begrüßung“.

Das Foto zeigt das Gelände des ehemaligen Autohauses an der Zwickauer Staatsstraße. Dieses befindet sich auf Ponitzer Flur in Thüringen! Dies ist der Freien Presse auch bekannt, denn im Beitrag wird dies berichtet.

Bereits seit längerer Zeit, dies wurde schon mehrfach öffentlich mitgeteilt, ist die Stadtverwaltung Meerane bezüglich des Zustandes des Grundstückes im Gespräch mit der Nachbargemeinde.
Diesen „Schandfleck“ nun dem „Ortseingang“ Meerane zuzuordnen, wie in der Überschrift des Beitrages suggeriert wird, in Verbindung mit der Bildunterschrift, stellt aus Sicht der Stadt Meerane eine Irreführung und Falschaussage dar!

Dass das Thema des vermüllten Grundstückes aufgegriffen wird, ist wichtig; aber eine seriöse Berichterstattung sieht nach Ansicht der Stadt Meerane anders aus!


<< zurück