Aktuelles (06.06.2017)

 

Theater-AG der Tännichtschule läuft zu Hochform auf

Goldings Roman „Herr der Fliegen“ professionell adaptiert

Der Schriftsteller William Golding hätte seine Freude daran gehabt. Woran? An der Eigenproduktion der Theater-AG der Tännichtschule Meerane. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich seinen Roman „Herr der Fliegen“ als Grundlage ihres neuen Theaterstücks gewählt. Dabei wurde deutlich, dass der bereits 1954 verfasste Roman an seiner inhaltlichen Stärke rein gar nichts verloren hat. So war es denn auch kein Wunder, dass man trotz der saunaartigen Temperaturen zur Vorstellung am 1. Juni 2017 im Probenraum der Schule hätte eine Stecknadel fallen hören, wäre dieser nicht mit Teppich ausgelegt. Denn das zur dritten Vorstellung anwesende sehr junge Publikum lauschte gespannt den Akteuren.
Und genau darauf kam es bei diesem Stück an. Schon der Einmarsch der ganz in Schwarz gekleideten und teils barfüßigen Schauspieler deutete an, dass Ablenkung durch Farbe fehl am Platz wäre. Das Theaterstück glänzte mit den szenischen Lesungen, den pointierten Musik-Einspielern und wohl dosierten Dialogen zwischen Regisseur Ronny Ristok und Schulsozialarbeiterin Rebecca Klukas. Die beiden gaben durch diesen Rahmen ihren Schützlingen den nötigen Halt, dieses inhaltlich tiefgründige Werk auf hohem Niveau zu entfalten.
Immerhin wird in dem Stück „Herr der Fliegen“ der Finger auf eine immer noch offene Wunde der Menschheit gelegt: Was passiert, wenn man scheinbar ohne Zeit, Raum und Grenzen auf sich allein gestellt ist? William Goldings Roman hat nichts an Aktualität verloren, und das sich auf das Wesentliche konzentrierende Theaterstück gab nach 50 spannenden Minuten die Möglichkeit, im Anschluss über den Inhalt zu diskutieren.
Damit hat die Theater-AG aufs Neue bewiesen, welche schauspielerischen Leistungen innerhalb eines Jahres entwickelt werden können.
Nach einem tosenden Applaus bedankten sich Ronny Ristok und Rebecca Klukas bei allen Besuchern für das Interesse und bei den Schülerinnen und Schülern der Theater-AG für ihre Ausdauer, denn es galt bei diesem Stück sehr viel Text zu lernen. Der Roman musste adaptiert, d.h. szenisch angepasst werden, um ein harmonisches Stück entstehen zu lassen.

Die Theater-AG der Tännichtschule lud zu drei Vorstellungen ihres neuen Stückes "Herr der Fliegen in den Probenraum der Schule ein.
Betreut wurden die Schülerinnen und Schüler bei der Erarbeitung des Stückes und bei den Vorstellungen von Ronny Ristok (Textfassung und Regie) und Schulsozialarbeiterin Rebecca Klukas.
   

<< zurück