Aktuelles (22.08.2017)

 

Dresden ohne Steile Wand – unvorstellbar!

Radteam Steile Wand bei ŠKODA Velorace Radrennen

Bereits seit fünf Jahren findet keines der ŠKODA Velorace Radrennen in Dresden ohne das Team Steile Wand statt. Organisator dieses Jedermannrennens ist die Familie Friedemann, welche jahrelang auch die Sachsentour durchgeführt hat. Regelmäßig war diese zu Gast an der Steilen Wand von Meerane.
„Da es dieses Radrennen leider seit ein paar Jahren nicht mehr gibt, müssen wir eben andere Wege finden, um für Meerane und die Steile Wand zu werben“, sagt Dirk Dießel, Teamchef und Gründer des Teams Steile Wand. „Mit dem Radteam Steile Wand haben wir eine sehr gute Möglichkeit gefunden. Radsport liegt im Trend, und so kommen die Leute einfach nicht an uns und unserer Geschichte vorbei.“
Auf Einladung des Skoda Autohaus Müller waren alle Steile Wand Fahrer VIP Gäste des Titelsponsors Skoda und wurden in diesem Jahr auf dem historischen Raddampfer „Pilnitz“ empfangen, berichtet Dirk Dießel. In diesem Jahr hat das Team mit 20 Teilnehmern erneut das zahlenmäßig stärkste im Wettbewerb gestellt und damit den Rekord aus dem Jahr 2016 gebrochen.

Ziel ist für das Team nicht eine Top Platzierung, sondern ein geschlossener Teamauftritt, um möglichst viel Aufmerksamkeit zu erhalten. Dass dies in der Praxis sehr gut funktioniert, zeigt der große Zuspruch für das Team Steile Wand in den vergangenen Jahren. Dirk Dießel: „Gerade die MDR-Ausstrahlung aus dem letzten Jahr hat uns noch einmal einen enormen Zuspruch beschert. Unsere Fans mögen es, dass bei uns die Gemeinschaft und der Spaß im Mittelpunkt stehen und nicht so sehr der sportliche Erfolg. Mit den Radrennen knüpfen wir Kontakte zu Hobbyradfahrern in ganz Deutschland. Irgendwann zieht es sie dann auch mal in die Stadt, um sich an der Steilen Wand zu versuchen!“

Das Radteam Steile Wand war mit 20 Teilnehmern, darunter auch zwei Frauen, beim ŠKODA Velorace Radrennen in Dresden dabei. Alle absolvierten hier die 105 km-Distanz. Foto: Team Steile Wand


<< zurück