Aktuelles (12.09.2017)

 

Schwerer Eingriff in den Straßenverkehr - 4 Abflussgitter auf Fahrbahn abgelegt - Zeugen gesucht - Stadt setzt Belohnung aus

Einen lebensgefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gab es in der vergangenen Nacht. Unbekannte Personen haben in der Äußeren Crimmitschauer Straße zwischen der Brücke Meer 38 und der Johann-Sebastian-Bach-Straße vier Abflussgitter von Straßeneinläufen entfernt und im Bereich der Fahrbahn abgelegt.

Ein stadteinwärts fahrendes Fahrzeug fuhr gegen 01:30 Uhr auf eines dieser Abflussgitter auf. Die Öl-Wanne des Fahrzeuges wurde dabei beschädigt, das Öl lief aus.

Die Mitarbeiter des Polizeireviers Glauchau, die um 01:38 Uhr vor Ort waren, sicherten den Tatort und nahmen die Suche nach den Tatverdächtigen auf. Es handelt sich um einen schweren und lebensgefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr!

Die Stadt Meerane wurde um Unterstützung bei der Absicherung und Gefahrenabwehr gebeten. Zwei Mitarbeiter der Stadttechnik waren vor Ort, sicherten den Bereich mit Warnschildern, setzten die Abflussgitter wieder ein und entfernten die Öl-Lache mit Bindemittel.
Bis ca. 03:00 Uhr war die Fahrbahn in Höhe Brücke Meer 38 gesperrt, das beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Die Stadt Meerane setzt für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro aus.
Hinweise nehmen die Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro im Neuen Rathaus, Tel. 03764 540, entgegen.


<< zurück