Aktuelles (17.11.2017)

 

Eine Elsbeere für Meerane – Stadtwerke Meerane GmbH pflanzt Geburtstags-Baum

Eine Elsbeere wächst seit wenigen Tagen am Poetenplatz. Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer und der Geschäftsführer der Stadtwerke Meerane GmbH Uwe Nötzold pflanzten den Baum gemeinsam am 14. November 2017, tatkräftig unterstützt von Patrick Kühni, Leiter Netze der Stadtwerke Meerane, und den Mitarbeitern der Meeraner Stadttechnik Michael Groß und Jörg Träger.
Erinnern soll der Baum an das in diesem Jahr gefeierte 25-jährige Jubiläum des Meeraner Energiedienstleisters.
„Bereits bei den Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr stand für uns fest, dass wir der Stadt und den Bürgern ein Stück Nachhaltigkeit schenken und einen Baum pflanzen möchten. Die Entscheidung fiel schnell auf ein heimisches Gehölz, die Elsbeere, die bis ins 19. Jahrhundert in unseren Gefilden oft zu finden war, heute jedoch rar ist“, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Uwe Nötzold.
Dabei punktet der Laubbaum mit Robustheit, denn längere Trockenphasen mit wenig Niederschlag machen ihm nichts aus. Der eher unbekannte Baum, der mit der Vogelbeere verwandt ist, birgt vor allem in den Wintermonaten einen reichen Schatz für die heimischen Singvögel. Für sie dienen die Beeren in der kalten Jahreszeit als wichtige Nahrungsquelle. „Die schöne Else“ wird die kostbare Baumart auch im Volksmund liebevoll genannt Neben den wertvollen Früchten ziehen die hübschen, weißen Elsbeerblüten viele Insekten an und sind eine bedeutende Bienenweide.

Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer (2.v.r.), Stadtwerke-Geschäftsführer Uwe Nötzold (3.v.r.), Patrick Kühni (2.v.l.) und die Mitarbeiter der Meeraner Stadttechnik Jörg Träger (re.) und Michael Groß.
Gemeinsam wurden die letzten Handgriffe erledigt, um dem Bäumchen einen sicheren Halt zu geben.
Die Elsbeere – kurz & knapp:

• wächst bis zu 25 Meter hoch
• wird bis zu 300 Jahre alt
• blüht von Ende Mai bis Anfang Juni
• aus jedem Blütenstand entstehen im Herbst birnenähnliche, kleine Früchte
• früher wurde aus den Beeren eine Medizin gegen Bauchschmerzen gewonnen
• heute werden die Beeren zu Elsbeerschnitten, Müsli oder Branntwein verarbeitet
 

<< zurück